Gemeinsam ist mehr möglich – Wertschätzung am Mentora Gymnasium

Schulzeit ist Lebenszeit unserer Schüler*Innen, in der sie sich und die Schule positiv erleben und sich persönlich im Austausch mit Schüler*Innen und Lehrern weiterentwickeln sollen. Zudem wirkt sich ein gutes soziales Klima positiv auf die Lernleistung aus.

Dazu werden Empathie und gegenseitige Wertschätzung in den Vordergrund des Schul­lebens gestellt. Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit im Umgang miteinander sind selbstverständlich. Fairness wird von den Lehrern vorgelebt.

Es wird auf vorbeugende Konfliktvermeidung und gute -bearbeitung sowie auf klare Verhaltensregeln geachtet. Gewalt, Mobbing oder herabsetzendes Verhalten werden nicht toleriert.

Dies wird verstärkt durch:

  • wöchentliche “Schulstunden” (80 Minuten jeden Freitag), die jeglichen Schülerbelangen sowie dem gegenseitigen Verständnis und dem Teambildung in der Klasse dienen.

  • den regelmäßigen und offenen Austausch, den Eltern und Lehrer pflegen sowie bei Bedarf auch durch deren eng­e und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Sie möchten noch mehr über unser Konzept erfahren? Dann richten Sie Ihre Fragen gleich an uns – telefonisch oder per E-Mail.

Zum Kontakt