• Schulunterricht und Hausaufgaben ergänzen einander. Die Bedeutung der Hausaufgabenerarbeitung
    dient daher:
  • Der Übung, Anwendung und Sicherung der im Unterricht erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und fachspezifischen Techniken,
  • der Vorbereitung sowie Unterstützung von Unterrichtsschritten,
  • der Förderung des differenzierten Lernprozesses sowie
  • der Grundlegung von Selbstständigkeit, Selbstorganisation und Selbstverantwortung.

Gestaltung von Hausaufgaben

Hausaufgaben sollen von den Schüler*innen selbständig gelöst werden können.

  • Kluge Aufgaben sind abwechslungsreich, attraktiv, handlungsorientiert und werden selbständig verstanden. Dann braucht es weniger, um den gleichen Lernzuwachs zu erreichen.
  • Quantitativ sollte es lieber regelmässig wenige als punktuell viele Hausaufgaben geben.
  • Damit Hausaufgaben bedeutsam und lernwirksam werden können, soll regelmässig individuelles, förderorientiertes Feedback zu den Hausaufgaben erfolgen.